Zurück zu Futterinsekten

Zweifleckgrillen

CHF 2.20CHF 52.00

(Gryllus bimaculatus)

Lösche Auswahl
zu Wunschliste hinzufügen
zu Wunschliste hinzufügen
Artikelnummer: n.a. Kategorie: Schlüsselworte: , ,

Beschreibung

Zweifleckgrillen, auch Mittelmeer- oder Bananengrillen genannt, kommen vorwiegend im Mittelmeerraum vor. Sie können mit 20 bis 30mm etwas grösser als Steppengrillen werden und sind im Gegensatz zu denen schwarz gefärbt. Da diese Insektenart überwintern muss, ist sie auch bestens für den Versand im Winter gerüstet und gilt auch bei kalten Temperaturen als unempfindlich. Ansonsten ist die Art mit den Steppengrillen vergleichbar. Oftmals sind Zweifleckgrillen bei Terrarianern wenig bekannt, weil sie vielerorts nicht angeboten werden. Als Futterinsekt erhältich in den Grössen klein über mittel und subadult bis zu adult sind sie aber ein ideales Futter für viele verschiedene Reptilien und Amphibien.

Die Zweifleckgrille kommt von der Iberischen Halbinsel bis nach Griechenland vor und lebt nahe der Meeresküste. An manchen Orten, z.B. in den südfranzösischen Dünengebieten, sind sie häufig. Die Zweifleckgrillen bauen keine eigenen Gänge, sondern haben ihre Verstecke unter Steinen und anderen, am Boden liegenden Objekten. Es besteht im sozialen Zusammenleben eine Rangordnung, welche durch Kämpfe ausgetragen wird. Rangnähere Tiere kämpfen häufiger als Tiere, deren Ränge im Gefüge weiter auseinanderliegen.Die Zweifleckgrille wird häufig als Lebendfutter für Terrarientiere verwendet. Rasche Vermehrung und Anspruchslosigkeit machen sie zu einer der am häufigsten verfütterten Art. Die Handhabung kann unbedenklich mit blossen Händen geschehen, da die Tiere weder stechen noch schmerzhaft beissen.

Bei der Haltung ist darauf zu achten, dass der Behälter sehr gut durchlüftet und ausreichend warm ist. Aufgrund der Grösse dieser Grillenart und ihrem sozialen Verhalten sollte der Behälter nicht zu klein sein. Am besten wird dieser mit trockenen sauberen Eierkartons bestückt, damit die Oberfläche im Behälter drin vergrössert wird, und die Heimchen gute Kleter- und Versteckmöglichkeiten haben. Auf jeden Fall müssen sie aus den Kartonröhren entnommen werden. Diese bieten keine ausreichende Luftzirkulation für längere Zeit. Auch die Hälterung in den Dosen ist nicht zu empfehlen, höchstens für ein paar wenige Tage. Die entstehende Feuchtigkeit kann nicht ausreichend entweichen, und führt zum Absterben der Tiere.

 

Bestandteile:

 

  • Feuchtigkeit: 66,3%
  • Rohprotein: 20,8%
  • Rohfett: 6,6%
  • Rohasche: 1,4%
  • Rohfaser: 3,1%

Zusätzliche Information

Grösse

klein, mittel, subadult, gross/adult

Menge

Dose, 250 Stück, 350 Stück, 500 Stück, 700 Stück, 1000 Stück, 2000 Stück